Siselen

Kirche Siselen

Kirche Siselen

Die ehemalige Kirche St. Silvester ist im Kern romanisch, Turm und Polygonalchor wurden nach 1490 neu erbaut. In den Jahren 1953-55 fand eine Gesamterneuerung im gotisch-ländlichem Stil mit einer gleichzeitigen Modernisierung der Ausstattung statt. Der kelchförmige Taufstein und das Sakramentshäuschen stammen aus dem 16. Jahrhundert, letzteres mit einer gotisierenden Wappenpyramide von Otto Wymann von 1955. Die Glasgemälde im Chor schuf Max Brunner 1974.

Année de construction | nach 1490

Architecte |

Communauté politique | Siselen

Paroisse | Siselen-Finsterhennen

Site web

Adresse | Juchen 7

Coordonnées | 47.031253, 7.188188

Google Maps | Swisstopo

Heures d'ouverture |
Durchgehend geöffnet (mit Ausnahmen)

  • Kunstführer durch die Schweiz, hg. von Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern 2006-2012, Bd. 3, S. 632.
retour