Interlaken

Schlosskirche

Schlosskirche

Die Schlosskirche als Teil der Schlossanlage im weiträumigen Park in Interlaken hat eine bewegte Geschichte. Lange Zeit war sie zweckentfremdet und diente als Lagerhaus. Erst mit dem aufsteigenden Tourismus im 19. Jahrhundert rückte sie wieder ins öffentliche Bewusstsein. 1909/11 wurde ein neues neugotisches Kirchenschiff nach den Plänen des einheimischen Architekten Adolf Mühlemann errichtet und der alte hochgotische Chor mit seitlichem Turm aus dem 14. Jahrhundert renoviert. Schlanke Spitzbogenfenster und ein steiles Walmdach prägen das Aussenbild der Kirche. Zur Ausstattung des fünfjochigen Saals gehören die hervorragenden Glasmalereien von Paul Zehnder aus den Jahren 1950-63 sowie das Wandgemälde von Rudolf Münger.

Année de construction | 14. Jh.

Architecte |

Communauté politique | Interlaken

Paroisse | Gsteig-Interlaken

Site web

Adresse | Schloss 17

Coordonnées | 46.68713, 7.86418

Google Maps | Swisstopo

Heures d'ouverture |
Mo-So 8-19 Uhr (Sommerzeit), Mo-So 8-17 Uhr (Winterzeit)

  • Kunstführer durch die Schweiz, hg. von Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern 2006-2012, Bd. 3, S. 489.
retour