Kirchlindach

Kirche Kirchlindach

Kirche Kirchlindach

Die ehemals dem hl. Eligius geweihte Kirche Kirchlindach, die das Dorfbild wahrzeichenhaft prägt, ist eine baugeschichtlich bedeutende Anlage mit romanischen Elementen und spätgotischen Wandmalereizyklen. Die ehemalige Holzkirche mit Rechtecksaal und quadratischem Chor aus dem 8. Jahrhundert wurde im 10. Jahrhundert durch einen Steinbau ersetzt, der um 1300 einem romanischen Neubau mit Apsis wich. Um 1400 wurde die Apsis durch einen langgestreckten Chor ersetzt. Der heutige Turm stammt aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. 1766 fand durch Niklaus Sprüngli ein vereinheitlichender Umbau zum Predigtsaal statt. Im Inneren finden sich hervorragende spätgotische Wandmalereien und ein barocker Taufstein.

Année de construction | 12. - 13. Jh., 1766

Architecte |

Communauté politique | Kirchlindach

Paroisse | Kirchlindach

Site web

Adresse | Lindachstrasse 18

Coordonnées | 46.999644, 7.414324

Google Maps | Swisstopo

Heures d'ouverture |
Mo-So 9-19 Uhr

  • Kunstführer durch die Schweiz, hg. von Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern 2006-2012, Bd. 3, S. 397-398.
retour